Forstrecht


Bei allen rechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit Ihrem Forstbetrieb und mit Ihrem Waldeigentum berät und vertritt Sie Rechtsanwalt F. v. Brünneck, Fachanwalt für Agrarrecht.

Öffentlich-rechtliche Vorgaben

Eine Beratung erfolgt zu den öffentlich-rechtlichen Vorgaben und Nutzungsbeschränkungen durch das EU-Recht, das Bundeswaldgesetz, die jeweiligen Landeswaldgesetze und weitere einschlägige Vorschriften.

Eine Auswahl der Arbeitsgebiete :

  • Ordnungsgemäße Forstwirtschaft
  • Waldumwandlung
  • Erstaufforstung
  • Vereinbarkeit von geplanten Holzerntemaßnahmen mit dem jeweiligen Landeswaldgesetz, insbesondere Kahlschlag und Wiederaufforstungsverpflichtung
  • Betretungsrecht, insbes. Abwehr oder Vergütung kommerzieller Betretungen
  • Wegesperrungen
  • Recht der forstlichen Zusammenschlüsse
  • Beratung von Forstbetriebsgemeinschaften (insbes. bei der Erstellung sowie bei der Änderung von Satzungen und Verträgen)
  • Forstliche Fördermittel
  • Vertretung bei Ordnungswidrigkeiten

Forstspezifisches Zivilrecht

Abgedeckt werden auch zivilrechtliche Fragestellungen, die sich im Zusammenhang mit der Forstwirtschaft ergeben. Eine Auswahl der Themengebiete:

  • Holzverkaufsverträge (auf dem Stock, liegend)
  • Verkehrssicherungspflicht im Wald, auf Wanderwegen u.ä. und an öffentlichen Straßen
  • Wildschaden im Wald
  • Unberechtigte Holzernte / Holzdiebstähle
  • Nutzungsbeschränkungen durch die BVVG (insbesondere Betriebskonzepte)
  • Bewirtschaftungsverträge
  • Pachtverträge
  • Wegerechte im Wald
  • Versicherungsrecht (insbes. Haftpflicht- und Waldbrandversicherung)

Nebennutzungen

Auch zu der rechtlichen Zulässigkeit von (innovativen) Nebennutzungen Ihrer Waldflächen berät Sie Rechtsanwalt F. v. Brünneck, Fachanwalt für Agrarrecht.

Insbesondere werden folgende Themengebiete bearbeitet:

  • Anbau und Ernte von Energieholz im Wald
  • Windkraft im Wald (Beratung zur Gestaltung von Pachtverträgen und Dienstbarkeiten, Beratung zur Genehmigungsfähigkeit)
  • Errichtung und Betrieb von Bestattungswäldern
  • Vereinbarkeit sonstiger Nutzungen (z.B. landwirtschaftliche Wildtierhaltung) mit der ordnungsgemäßen Forstwirtschaft